19. Informationsveranstaltung am 17. und 18. Juni 2021

Am 17. und 18. Juni stellte das German Economic Team die Wirtschaftsausblicke für die Partnerländer vor Vertretern des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie vor. 

Die Wirtschaftsausblicke enthalten eine konzise Analyse der makroökonomischen und wirtschaftspolitischen Entwicklung in den GET-Partnerländern. Sie erscheinen im halbjährlichen Rhythmus. 

Die Schwerpunkte der aktuellen Wirtschaftsausblicke betreffen insbesondere die Erholung der Volkswirtschaften der Partnerländer nach der Corona-Krise. Dabei wurde deutlich, dass alle Partnerländer mit einem wirtschaftlichen Aufschwung rechnen können, wenn auch in unterschiedlichem Maße. 

Neben den Auswirkungen der Covid 19-Pandemie auf die wirtschaftliche Entwicklung standen weitere, länderspezifische Themen im Vordergrund, darunter das IWF-Programm für die Ukraine, Arbeitsmarktpolitik sowie Fragen der Exportfinanzierung. 

An den Veranstaltungen, die jeweils von Frau Yildiz Götze, Referatsleiterin im Bundeswirtschaftsministerium, moderiert wurden, nahmen neben Repräsentanten des BMWi zahlreiche weitere Vertreter von Bundesministerien, diplomatischen Vertretungen, Industrie- und Wirtschaftsverbänden sowie Banken teil. 

Insgesamt betrug die Teilnehmerzahl annähernd 50 Personen. 

Die Wirtschaftsausblicke finden Sie hier: 

Ukraine

Belarus

Moldau

Usbekistan

Georgien

Armenien