Newsletter Ausgabe 13 | Juli – August 2021

Wirtschaftswachstum erreicht Vorkrisenniveau

Nachdem die usbekische Wirtschaft im letzten Jahr aufgrund der Pandemie um nur 1,6% gewachsen war, wird für 2021 wieder ein starkes Wachstum von 5,0% erwartet. Das Anziehen der Wirtschaftsleistung zeigt sich vor allem in einem deutlichen Anstieg der Investitionen und Dienstleistungen. Der Export legte im ersten Halbjahr 2021 ebenfalls stark um 12% zu, die Importe sogar um 15%. Ebenso verzeichnen die Rücküberweisungen ein deutliches Plus von 37% gegenüber 2020.

Auch andere Indikatoren zeigen ein positives Bild: Die Inflation soll bis Ende 2021 auf unter 10% sinken, der Wechselkurs blieb 2021 gegenüber dem US-Dollar bisher weitgehend stabil und die sehr hohen Reserven von 35,5 Mrd. USD bilden einen soliden Puffer für potenzielle weitere Schocks. Das Haushaltsdefizit fiel mit 4,4% des BIP 2020 deutlich niedriger aus als erwartet. Für 2021 wird ein Defizit von 5,5% erwartet, das mit erhöhten Investitionen begründet wird und die fiskalische Tragfähigkeit nicht gefährdet.

Die kurzfristigen Wachstumsaussichten hängen allerdings von der Erholung der Wirtschaft bei den Handelspartnern, der Infektionsdynamik und letztlich dem Tempo der usbekischen Impfkampagne ab.

Newsletter 13/2021 herunterladen