Newsletter Ausgabe 05 | März – April 2020

Kleine und mittlere Unternehmen in Usbekistan

Die ökonomische Bedeutung privatwirtschaftlicher kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) für die Volkswirtschaft Usbekistans ist momentan noch sehr begrenzt. Nachdem in der Vergangenheit der Staat private Kleinunternehmen vorrangig mit Steuervorteilen und subventionierten Krediten gefördert hatte, hat sich die Regierung nun als Ziel gesetzt, die Bedeutung des privaten KMU-Sektors zu erhöhen.

Um dies zu erreichen, sollte die Politik zukünftig neben der sozialpolitisch motivierten Förderung von Gründungen und von Kleinstunternehmen auch den Aufbau eines industriellen, exportorientierten privatwirtschaftlichen Mittelstands fördern. Dafür sollten sowohl die regulatorischen Rahmenbedingungen geschaffen als auch effiziente Förderinstrumente implementiert werden. Dabei kann Usbekistan auf internationaler Best Practice aufbauen.

Newsletter 05/2020 herunterladen