Wirtschaftsausblick Ausgabe 12 | Juni 2020

Überblick

  • BIP: Durch Corona wird ein BIP-Rückgang von 7% für 2020 erwartet; 2021 wird das BIP nur um 1,1% steigen
  • Durch signifikante Fortschritte bei der makroökonomischen Stabilität während der letzten Jahre ist die Ukraine auf diese Krise deutlich besser vorbereitet als in der Vergangenheit
  • Ein flexibler Wechselkurs absorbiert negative Schocks und bewahrt internationale Reserven (Juni: 25,4 Mrd. USD)
  • Die Leistungsbilanz wird 2020 fast ausgeglichen sein (-0,3% des BIP), da Importe stärker sinken als Exporte
  • Die sehr geringe Inflation (Mai: 1,7%) erlaubt es der NBU, die Wirtschaft durch Zinssenkungen zu unterstützen
  • Öffentliche Finanzen: Nach Jahren moderater Haushaltsdefizite wird das Defizit 2020 als Folge der Krise auf 7,5% des BIP steigen

Themen

  • Wirtschaftliche Auswirkungen von Corona. Detaillierte Analyse der Auswirkungen von Corona unter drei Szenarien
  • IWF-Programm. Neues Programm notwendig zur Finanzierung des Budgetdefizits und für weitere Hilfen
  • Landmarkt. Neues Gesetz ist kleiner Schritt in die richtige Richtung, wirtschaftliche Auswirkungen gering
  • Bankengesetz. Neues Gesetz verhindert die Rückkehr von insolventen “Zombie“-Banken
  • Corona. Entwicklung der Fallzahlen, Eindämmungsmaßnahmen, inländische und internationale Unterstützung der Wirtschaft
Wirtschaftsausblick 12/2020 herunterladen