Newsletter Ausgabe 146 | Dezember 2020

Ukrainischer Strommarkt: Ein Jahr nach der Reform

Am 1. Juli 2019 öffnete die Ukraine ihren Strommarkt und wechselte von einem regulierten Einzelkäufer-Modell (ein Unternehmen kauft allen Strom und verteilt ihn dann an die Endabnehmer) zu einem wettbewerbsorientierten Modell in Übereinstimmung mit dem dritten Clean Energy Package der EU (Legislativpaket „Saubere Energien für alle Europäer“). Die Reform wurde in einem engen Zeitrahmen von nur zweieinhalb Jahren umgesetzt – sehr schnell für europäische Verhältnisse. Die Ukraine startete ihren Markt aufgrund der Eile ohne eine umfassende Testphase und ohne wichtige Voraussetzungen adressiert zu haben. Nach einem Jahr in Betrieb läuft der Markt ohne größere Störungen. Allerdings führen Regulierungslücken und mangelnder Wettbewerb zu relativ hohen Spot-Preisen. Viele strukturelle Probleme bestehen weiterhin und erschweren den Erfolg der Reform.

Newsletter 146/2020 herunterladen