Newsletter Ausgabe 122 | Dezember 2018

Herausforderungen der staatlichen Unterstützung des Agrarsektors

In den letzten Jahren zeigte der ukrainische Agrarsek-tor ein robustes Wachstum und entwickelte sich zu ei-ner wichtigen Devisenquelle für die Wirtschaft. 2017 trug der Sektor 14,5% zum BIP bei und machte mehr als 42% der gesamten Warenexporte aus. Diese posi-tive Entwicklung ging in den letzten Jahren mit einem deutlichen Rückgang staatlicher Unterstützung einher. Auch die Form der Unterstützung änderte sich: Weg von Steuervorteilen, hin zu direkten Beihilfen in Form von Subventionierung landwirtschaftlicher Inputs. Die Art und Weise wie die direkten Unterstützungspro-gramme konzipiert und umgesetzt werden, sowie die negativen Auswirkungen auf Effizienz und Produktivi-tät werfen jedoch ernsthafte Bedenken hinsichtlich ih-rer Nachhaltigkeit und Effektivität auf. Es bedarf eines gezielteren und moderneren Ansatzes, um die umfas-senden Probleme des Sektors (vor allem Arbeitskräf-temangel und finanzielle Engpässe) unter den beste-henden fiskalischen Einschränkungen anzugehen.

Newsletter 122/2018 herunterladen