Zum Hauptinhalt
Sebastian Staske

Kryptomining und der Stromsektor in Georgien

Kryptomining in Georgien wird von professionellen Unternehmen dominiert, die von den niedrigen Strompreisen angezogen werden. Der Stromverbrauch der Branche ist volatil und wird stark von den globalen Trends beeinflusst: Im Sommer 2019 entfielen bis zu 14,1% des gesamten Stromverbrauchs auf Kryptomining.

  • Georgien
NL 43 | November-Dezember 2021
Finanzmärkte

Dieser Anteil sank im Herbst 2020 auf einen Tiefstand von 0,4%. Derzeit macht der Sektor rund 6% des Gesamtverbrauchs aus. Kryptomining trug zum Anstieg der Stromimporte bei, die hauptsächlich aus fossilen Brennstoffen erzeugt werden.
Im Zeitraum von Januar bis September 2021 betrugen die Gewinne geschätzt 44 Mio. USD, was 0,3% des BIP entspricht. Sie sind größtenteils steuerbefreit. Nur wenige Arbeitskräfte sind in dem Sektor beschäftigt.
Insgesamt ist für das Kryptomining festzustellen, dass die volkswirtschaftlichen Kosten in Form einer volatilen Stromnachfrage deutlich höher als der volkswirtschaftliche Nutzen sind.

PDF zum Download