Newsletter Ausgabe 39 | März – April 2021

Georgien setzt modernes Insolvenzgesetz in Kraft

Am 1. April 2021 tritt in Georgien ein neues und als modern einzustufendes Insolvenzgesetz in Kraft, das Gesetz „Über die Sanierung und kollektive Befriedigung der Gläubiger“, das am 18. September 2020 verabschiedet wurde. Damit endet eine lange Reformdebatte. Das Gesetz bringt einen grundlegenden Philosophiewechsel von der Liquidierung des schuldnerischen Unternehmens und der Verwertung der Insolvenzmasse hin zu einem auf die Sanierung des Schuldners und den Erhalt von Arbeitsplätzen fokussierten Insolvenzverfahren. Das German Economic Team hat den Reformprozess seit vielen Jahren begleitet.

Newsletter 39/2021 herunterladen