Pandemie und deutsch-georgische Wirtschaftsbeziehungen

In Zusammenarbeit mit der georgischen Botschaft in Deutschland veranstaltete das German Economic Team am 10. Mai eine Veranstaltung zum Thema „Die Pandemie und die deutsch-georgischen Wirtschaftsbeziehungen“.

Die Eröffnungs- und Schlussworte hielten S.E. Prof. Dr. Levan Izoria (Botschafter von Georgien in Deutschland) und S.E. Hubert Knirsch (Botschafter von Deutschland in Georgien).

Die Hauptreden wurden gehalten von:

  • Natia Turnava (Ministerin für Wirtschaft und nachhaltige Entwicklung) und
  • Thomas Bareiß (Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie)

Im Anschluss an diese Reden fand eine Podiumsdiskussion zu den Herausforderungen und Chancen für Handel und Investitionen statt.

Moderation: Dr. Ricardo Giucci, Projektleiter, German Economic Team

  • Stefan Kägebein, Regionaldirektor Osteuropa, Ost-Ausschuss
  • Tornike Zirakishvili, Stellvertretender Geschäftsführer, Enterprise Georgia
  • Giorgi Pertaia, Präsident, Georgische Industrie- und Außenhandelskammer
  • Dr. Sascha Ternes, Vorsitzender, Deutsche Wirtschaftsvereinigung in Georgien
  • Björn Vogler, Berater, German Economic Team

Während des Panels ergaben sich interessante Diskussionen zu Georgiens Perspektiven nach der Corona-Pandemie und Deutschlands unterstützende Rolle in diesem Prozess.

An der Online-Veranstaltung nahmen insgesamt über 30 Vertreter aus Ministerien, Verbänden und Unternehmen teil.