GET Moldau Vortrag beim dritten EU-Moldau Forum in Balti

Vom 19.-20. Juni fand das dritte EU-Moldau Forum in Balti statt. Das Forum bringt hochrangige Regierungsmitglieder aus Moldau und der EU und Vertreter der Zivilgesellschaft zusammen. Das German Economic Team Moldau war eingeladen, zum Thema „Benefits of DCFTA: What’s in for the Citizens?” vorzutragen.

Jörg Radeke von GET Moldau fasste zusammen, dass die Bürger Moldaus potentiell am meisten durch das DCFTA profitieren könnten. Wie bei jedem Freihandelsabkommen werden sich nach erfolgreicher Implementierung die Handelskosten zwischen EU und Moldau reduzieren, was zu Preissenkungen für Güter des täglichen Gebrauchs führt. Dies ermöglicht den Bürgern einen höheren Konsum. In Kombination mit einem höheren BIP und also höheren Durchschnittslöhnen und Beschäftigungsraten, könnte eine bedeutende Verbesserung der Lebensstandards in Moldau bedeuten. Radeke bat zugleich an, dass GET Moldau der moldauischen Regierung weiterhin bei der Implementierung assistieren würde.

Das Panel war mit Vize-Premierminister und Wirtschaftsminister Lazar, einem engen Partner unserer Arbeit, und Agrarminister Bumacov hochrangig besetzt. Die Podiumsdiskussion und das EU Moldova Forum waren eine gute Gelegenheit, über die Arbeit von GET Moldau zu informieren.

Mehr über das Economic Forum