Newsletter Ausgabe 70 | Mai – Juni 2021

Hohe Unsicherheit trübt die Wachstumsaussichten

Nachdem die Wirtschaft von Belarus im vergangenen Jahr um vergleichsweise niedrige 0,9% geschrumpft ist, ist aktuell eine Erholung der Wirtschaft zu verzeichnen: In den ersten 5 Monaten des Jahres wuchs das BIP um 3,1%. Diese Entwicklung sollte jedoch nicht überbewertet werden, da sie vor allem von Basiseffekten getrieben ist. Für das Gesamtjahr ist aus heutiger Sicht mit einem erneuten BIP-Rückgang von 0,4%, und eher einer Stagnation der Wirtschaft auszugehen. Diese Einschätzung ist jedoch von sehr hoher Unsicherheit begleitet. Die aktuell diskutierten Wirtschafts- und Finanzsanktionen der EU bzw. mögliche Maßnahmen seitens weiterer Länder werden ein wichtiger Einflussfaktor sein, auch wenn das genaue Ausmaß ihrer Auswirkungen noch nicht vollständig absehbar ist. Am deutlichsten lassen sich die aktuellen Spannungen im Zuge der politischen Krise auf dem Eurobond-Markt ablesen, wo die Renditen für belarussische Staatsanleihen unlängst deutlich gestiegen sind.

Newsletter 70/2021 herunterladen